Hintergrund

Das Institut für alternative und nachhaltige Ernährung, kurz IFANE, ist ein privates Forschungs- und Beratungsinstitut. Entstanden ist es aus einer Arbeitsgruppe am Institut für Ernährungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, dem Arbeitskreis Alternative Ernährungsformen.

Dieser wurde im Jahr 2004 in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Claus Leitzmann gegründet. Ziel des Arbeitskreises war es, vorurteilsfrei und fundiert die Grundsätze sowie die Vor- und Nachteile alternativer Ernährungsformen zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Forschungstätigkeit sollten kontinuierlich und systematisch der Wissenschaft sowie der Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Kontakte zu maßgeblichen Vertretern und Organisationen alternativer Ernährungsformen, insbesondere in Deutschland, aufgebaut. Im Rahmen dieser Arbeit entstanden neben weiteren Veröffentlichungen die 2. Auflage des Fachbuches “Alternative Ernährungsformen” (Hippokrates Verlag) sowie die Dissertationen der Ernährungswissenschaftler Dr. Edmund Semler (“Rohkost: historische, therapeutische und theoretische Aspekte einer alternativen Ernährungsform”, Eigenverlag 2006) und Dr. Markus Keller (“Alternative Ernährungskonzepte”, Verlag Dr. Kovač 2008).

Im Jahr 2010 schließlich wurde das IFANE auf Initiative von Dr. Markus Keller und unter Mitwirkung von Prof. Claus Leitzmann als eigenständiges wissenschaftliches Institut mit Sitz in Gießen gegründet. Nach einer Vergrößerung Ende 2011, die das Institut nach Langgöns führte, folgte 2014 später der Umzug in größere Räumlichkeiten nach Biebertal, vor den Toren Gießens.

Das IFANE wurde 2013 als offizielles Projekt der UN-Weltdekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” von der UNESCO ausgezeichnet. Damit steht es beispielhaft für die innovative Umsetzung einer nachhaltigen Bildung. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen.

Als kompetenter Ansprechpartner für Organisationen, Politik, Unternehmen und Fachkräfte nimmt das IFANE seine Aufgabenstellung wahr. Die Mitarbeiter des Instituts, insbesondere Dr. Markus Keller und Prof. Claus Leitzmann, sind gefragte Experten in den Medien.

Das Institut finanziert sich ausschließlich aus Projektmitteln und Dienstleistungen.

Mit Start des Herbsttrimesters 2016 zählt Dr. Markus Keller zum Lehrkörper der
staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) mit Sitz in Bielefeld. Als wissenschaftlicher Studiengangsleiter ist der Experte für vegetarische und vegane Ernährung für den weiteren Aufbau des neuen Bachelorstudiengangs Vegan Food Management verantwortlich.

Kommentare sind geschlossen.