Aktuelle Projekte

Das IFANE führt laufend eigene Forschungsprojekte durch. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Studien sowie Links zur Studienteilnahme. Als Proband/in tragen Sie dazu bei, wissenschaftliche Erkenntnisse zur vegetarischen und veganen Ernährung zu gewinnen.


PREGGIE-Studie

05.08.2019: In Kürze beginnt die Probandenrekrutierung für die PREGGIE-Studie. Der Link zum Rekrutierungs-Fragebogen wird dann unter diesem Beitrag verfügbar sein.

Hintergrund der Studie: Das Interesse an veganer Ernährung hat in Deutschland in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Verlässliche Angaben für den Anteil vegan lebender Schwangerer fehlen jedoch. Für die Ernährungswissenschaft, aber auch für Familien stellt sich die Frage, ob die vegane Ernährung auch in der Schwangerschaft geeignet ist. Vorbehalte bestehen vor allem hinsichtlich einer ausreichenden Nährstoffzufuhr bei veganer Ernährung im Vergleich zur Mischkost. Es gibt bisher nur wenige Studien zu diesem Thema. Dennoch kommen viele nationale Fachgesellschaften zu dem Ergebnis, dass auch in der Schwangerschaft eine vegane Ernährung möglich ist.

Ziele der Studie: Die PREGGIE-Studie hat zum Ziel, das Ernährungsverhalten, die Nährstoffversorgung und die Gesundheit vegan und mit Mischkost ernährter Schwangerer und deren Säuglingen zu ermitteln. Aus diesen Ergebnissen soll dann eine Grundlage für die Ableitung von Empfehlungen zur Optimierung der Ernährung in der Schwangerschaft geschaffen werden.

Ablauf der Studie: Zunächst füllen die Interessentinnen den Rekrutierungsfragebogen aus. Die Schwangeren, die die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen, führen im weiteren Verlauf ein Wiege-Ernährungsprotokoll über drei Tage und füllen einen Online-Fragebogen aus. Im Studienzentrum Witten-Herdecke erfolgt im Anschluss eine Blutabnahme und eine Sammlung von Spontanurin, um den Versorgungsstatus potentiell kritischer Nährstoffe in der Schwangerschaft zu ermitteln. Wenn Auffälligkeiten bestehen, bekommen die Probandinnen Vorschläge zur Verbesserung des Versorgungsstatus. Zudem werden die Frauen gebeten, Daten zum Gewichtsverlauf während der Schwangerschaft und nachgeburtliche Daten der Neugeborenen (Geburtsgewicht, Kopfumfang, Größe, Apgar-Score) zu übermitteln.

Einschlusskriterien:

  • Schwanger (bis 12. Woche)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Alter zwischen 18 und 39 Jahre
  • Abgabe des schriftlichen Einverständnisses zur Teilnahme

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der PREGGIE-Studie:  https://www.preggie-studie.de/


Studie zur Evaluierung der Gießener veganen Lebensmittelpyramide

03.04.2019 Ab sofort suchen wir Studieninteressent*innen für unsere Studie zur Evaluierung der Gießener veganen Lebensmittelpyramide

Hintergrund und Ziele der Studie: Die Gießener vegane Lebensmittelpyramide gibt auf wissenschaftlichen Berechnungen basierende Empfehlungen für eine bedarfsdeckende Ernährung bei Veganer*innen. Ziel der Studie ist zu untersuchen, ob die Pyramide auch in der Praxis geeignet ist.

Ablauf der Studie: Über einen Online-Rekrutierungsfragebogen (s. unten) wird überprüft, ob Sie für die Studie in Frage kommen. Nach Ende der Rekrutierungszeit erhalten Sie von uns eine E-Mail mit weiteren Anweisungen. Sie werden dann gebeten, über drei Tage ein Wiegeverzehrsprotokoll zu führen.

Mitmachen können Sie, wenn Sie:

  • zwischen 18 und 50 Jahre alt sind
  • sich für vegane Ernährung interessieren oder bereits seit mindestens 1 Jahr konsequent vegan1 leben

1vegan meint das grundsätzliche Meiden von Lebensmitteln tierischer Herkunft wie: Fleisch/Fleischprodukte, Fisch/Fischprodukte, Milch/Milchprodukte, Eier, Gelatine, und daraus hergestellte Produkte sowie Produkte, die diese beinhalten. Abgesehen von versehentlicher/unbewusster Zufuhr.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns per E-Mail an veganepyramide@ifane.org.

– Die Rekrutierung ist bereits abgeschlossen. –


Die VeChi-Youth-Studie startet: Kinder und Jugendliche im Alter von 6-18 Jahren gesucht

04.09.2017 Die dritte Phase der VeChi-Studie, VeChi-Youth, startet ab sofort. Dafür suchen wir vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernährte Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis einschließlich 18 Jahren als Studienteilnehmer.

Ziele der Studie: Die VeChi-Studie möchte in einer bundesweiten Erhebung den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen untersuchen. Besonderer Fokus liegt auf der vegetarischen und veganen Ernährung. Für Wissenschaftler und auch für Familien stellt sich die Frage, inwieweit diese Ernährungsformen für Kinder geeignet sind. Bisher gibt es nur wenige Studien zu diesem Thema, die keine sicheren Rückschlüsse auf die heutige Ernährungspraxis und den Gesundheitsstatus vegetarisch und vegan lebender Kinder zulassen. Diese Lücke möchte die VeChi-Studie schließen.

Ablauf der Studie: Im Oktober 2017 startet „VeChi Youth“, in der die Ernährung und Gesundheit vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernährter, gesunder Kinder und Jugendlicher im Alter von 6-18 Jahren verglichen wird. Hierzu suchen wir ab sofort interessierte Familien.

In der VeChi Youth-Studie werden folgende Dinge erfasst:

  • sozioökonomische Daten (z. B. Bildungsstand, Beruf)
  • Ernährung (3-Tage-Wiegeernährungsprotokoll)
  • eine Untersuchung von Körpermaßen (Körpergröße, -gewicht und Hautfaltendicken)
  • eine Befragung zur körperlichen Aktivität
  • eine Bestimmung des Pubertätsstadiums (Fragebogen zur Selbsteinschätzung)
  • eine Blutabnahme (es wird nur so viel Blut wie nötig abgenommen)
  • eine Sammlung von Spontanurin
  • eine Besprechung des ausgefüllten 3-Tage-Ernährungsprotokolls

Die Teilnehmer erhalten die wesentlichen Ergebnisse der Ernährungsprotokolle und eine ernährungswissenschaftliche Bewertung. Wir teilen ihnen auch die Ergebnisse der Blut- und Urinuntersuchung hinsichtlich des Versorgungsstatus mit. Bei eventuellen Auffälligkeiten geben wir Vorschläge zur Verbesserung. Als weiteres Dankeschön erhalten alle Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 €.

Weitere Informationen über den Studienablauf finden Sie unter www.vechi-youth-studie.de


VeChi-Studie: Studie zu vegetarisch, vegan oder omnivor ernährten Kindern und Jugendlichen

VeChi-Studie

16.08.2016 Aktuell: Für VeChi Diet, die zweite Phase der VeChi-Studie, suchen wir ab sofort vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernährte Kleinkinder im Alter von 1-3 Jahren als Studienteilnehmer.

Ziele der Studie: Die VeChi-Studie möchte in einer bundesweiten Erhebung den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen untersuchen. Besonderer Fokus liegt auf der vegetarischen und veganen Ernährung. Für Wissenschaftler und auch für Familien stellt sich die Frage, inwieweit diese Ernährungsformen für Kinder geeignet sind. Bisher gibt es nur wenige Studien zu diesem Thema, die keine sicheren Rückschlüsse auf die heutige Ernährungspraxis und den Gesundheitsstatus vegetarisch und vegan lebender Kinder zulassen. Diese Lücke möchte die VeChi-Studie schließen.

Ablauf der Studie: Im Oktober 2016 startet „VeChi Diet“, in der die Ernährung vegetarisch, vegan oder mit Mischkost ernährter, gesunder Kleinkinder im Alter von 1-3 Jahren verglichen wird. Hierzu suchen noch bis Ende April 2018 interessierte Familien. Die teilnehmenden Familien werden gebeten, einen Online-Fragebogen auszufüllen und ein dreitägiges Ernährungsprotokoll für ihre Kinder zu führen. Mit dem Online-Fragebogen werden verschiedene Einflussfaktoren auf die Ernährung erhoben, während mittels Ernährungsprotokoll Informationen über den Lebensmittelverzehr sowie die Energie- und Nährstoffzufuhr der teilnehmenden Kinder gewonnen werden.

Teilnahme an der VeChi-Studie: Wollen Sie mit Ihrem Kind an der Studie VeChi Diet teilnehmen? Dann beantworten Sie den kurzen Rekrutierungsfragebogen (https://opinio.hrz.uni-giessen.de/limesurvey/index.php/849114) oder informieren Sie sich weiter auf unserer Studien-Homepage unter www.vechi-studie.de.

Gefördert wird die Studie von der Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz


Erste Phase der VeChi-Studie abgeschlossen

15.08.2016 Die Vorstudie zu VeChi ist abgeschlossen. Vielen Dank an alle, die bei unserer Online-Erhebung teilgenommen haben!

28.04.2016 Vom 22.-24. April 2016 fand in Berlin der vierte Wissenschaftliche Kongress zur Vegetarischen Ernährung und Medizin (VegMed) statt. Dort stellte Dr. Markus Keller u.a. die neusten Ergebnisse der fortlaufenden Online-Befragung zur Untersuchung von vegan und vegetarisch ernährten Kindern und Jugendlichen vor.Es konnten Daten von 1140 Kindern und Jugendlichen ausgewertet werden. Der prozentuale Anteil an Kindern unter zwei Jahren, der zu klein und zu leicht für  sein Alter ist, hat sich seit Oktober durchschnittlich etwas verringert (auf ca. ein Achtel [Gewicht] und ein Sechstel [Größe]). Demgegenüber stieg die Anzahl an Kindern und Jugendlichen über zwei Jahren, deren BMI unter der zehnten Perzentile (ein Viertel bis ein Fünftel) liegt.

23.10.2015 Auf der internationalen Ernährungskonferenz (12th FENS European Nutrition Conference, Berlin 20.-23.10.2015) wurden  erste Ergebnisse der Online-Erhebung von 715 Kindern vorgestellt. Die Daten zeigen, dass die Mehrheit der Kinder laut Selbstangabe (der Eltern) ein normales Gewicht und eine normale Größe aufweist. Allerdings waren auch ein Viertel der Kinder unter zwei Jahren (v. a. die Mädchen) sowie ein Sechstel der Kinder über zwei Jahren zu klein und zu leicht für ihr Alter.

Hier finden Sie den Abstractband der FENS-Tagung: https://www.karger.com/Article/Abstract/440895. Unser Beitrag befindet sich auf S. 435.

01.10.2014 Das IFANE plant in Kooperation mit der DONALD Studie der Universität Bonn eine Studie zum Gesundheits- und Ernährungszustand vegan und vegetarisch ernährter Kinder und Jugendlicher (VeChi-Studie). Zur Vorbereitung dieser Studie möchten wir Eltern von vegan oder vegetarisch ernährten Kindern und Jugendlichen im Alter bis einschließlich 15 Jahren dazu einladen, an einer Vorstudie teilzunehmen. Mittels Online-Fragebogen sollen erste Informationen über die Ernährungsweise vegan und vegetarisch lebender Kinder und ihrer Eltern sowie die Motive für eine vegane oder vegetarische Ernährung erhoben werden.

Kommentare sind geschlossen.